Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Frühjahrstreffen 2018 der Verteidigungsminister der NATO

15.02.2018 - Artikel

15.02.2018 - Artikel

Meetings of the Defence Ministers at NATO Headquarters in Brussels - Official Family Portrait
Official Family Portrait© NATO

 Die NATO-Verteidigungsminister trafen sich am 14. und 15. Februar 2018 zu ihrem Frühjahrstreffen in Brüssel.

Am ersten Tag des Treffens beschlossen die Minister, die Kommandostruktur der NATO an das geänderte Sicherheitsumfeld anzupassen und stärker auf maritime Sicherheit, Logistik und militärische Mobilität sowie Cyber-Verteidigung zu konzentrieren. Die Minister einigten sich darauf, zwei neue Kommandos einzurichten, und zwar ein gemeinsames Einsatzkommando für den Atlantik zum Schutz der Seekommunikationsverbindungen zwischen Nordamerika und Europa sowie ein neues Unterstützungskommando für Logistik, Verstärkung und militärische Mobilität.

Während ihres Treffens diskutierten die NATO-Verteidigungsminister auch mit der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini und Vertretern aus Finnland und Schweden über die Zusammenarbeit zwischen NATO und 
EU, insbesondre im Lichte der jüngsten Entscheidungen der EU zu Verteidigung.

Am zweiten Tag erörterten sie die Rolle der NATO hinsichtlich der Projektion von Stabilität und der Bekämpfung des Terrorismus. Auf Ersuchen der irakischen Regierung und der Globalen Anti-IS-Koalition vereinbarten sie, mit der Planung einer NATO-Ausbildungsmission im Irak zu beginnen.

Die Minister erörterten auch die anderen Prioritäten der NATO im Süden. Dies fasste NATO Generalsekretär Stoltenberg so zusammen: „Wir waren uns einig, dass wir unsere Fähigkeit verbessern müssen, auf künftige Krisen in der Region zu reagieren, einschließlich verbesserter Planungen und Übungen.“

Neues Unterstützungskommando der NATO

Verteidigungsministerin von der Leyen bestätigte, dass Deutschland bereit sei, die Verantwortung für den Aufbau eines neuen Nato-Kommandos zu übernehmen, dessen Ziel sei, Streitkräfte innerhalb Europas künftig schneller zu verlegen. Eine endgültige Entscheidung zum Sitz des Kommandos ist aber noch nicht gefallen.

Weitere Informationen zu diesem Treffen finden Sie auf der Internet-Seite der Bundesregierung, des Bundesministeriums für Verteidigung und der NATO (auf Englisch).

nach oben